Alea iacta est

Der Würfel ist gefallen!

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft, ob es sich um einen Unfall oder eine gemeine Schubsattacke handelt...

 

Sachdienliche Hinweise werden auch gern als Kommentar entgegengenommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sherlock (Samstag, 30 Januar 2016 15:14)

    Ganz klarer Fall, Watson:
    Der am Tatort angetroffene Verdächtige hat die Nachricht "Alea iacta est" am Tatort hinterlassen. Da der Verdächtige für seine extrem narzisstische Persönlichkeitsstörung bekannt ist und sich vermeintlich für besonders clever hält, ist er der festen Überzeugung, dass er das einzige Geschöpf auf diesem Planeten ist, welches sich jemals mit der lateinischen Sprache auseinander gesetzt hat.
    Der gebildete Detektiv von heute weiß jedoch, dass "Alea iacta est" nicht wie häufig im Volksmund übersetzt "Der Würfel ist gefallen", als vielmehr "Der Würfel ist geworfen (worden)" bedeutet, welches einem Schuldeingeständnis des Verdächtigen gleichkommt.
    Ergo: Der arme Würfel, der im übrigen eine Würfeline und drei schulpflichtige Würfelchen hinterlässt, fiel einer heimtückischen, niederträchtigen Schubsattacke zum Opfer!

  • #2

    Da... (Sonntag, 31 Januar 2016 18:31)

    ...sage niemand mehr, Latein sei eine tote Sprache! Vielleicht hätte ich doch ein "richtiges Abi" machen sollen? Nun, liebe Kinder, gebt fein Acht: Latein auch manchmal Laune macht!
    :o)

fotospoekes - Die Bedeutung:

  

Foto, das : im Herstellungsprozess des Fotografierens erschaffenes Lichtbild 

Spökes, der : Spaß; Unsinn; Humor mit Augenzwinkern